Quo vadis?

You are currently viewing Quo vadis?

Quo vadis? … Wie weiter?

Wir sind von unserer Island-Reise bereits seit 2 Monaten zurück. Mensch wie die Zeit vergeht! Der Alltag hat uns schnell wieder eingesogen. Hannibal hat sein Service hinter sich und kleine Arbeiten über sich ergehen lassen: Entlüftung der Differentiale, Demontage der Anhängerkupplung, Anbringen von Verstärkungen an die hintere Stossstange als Ansatzpunkte für den Highlift-Jack. Darüber hinaus musste noch den Kühlschrankdeckel repariert werden (Garantiearbeit).

Momentan beschäftigen wir uns mit der Reiseplanung 2021 … falls überhaupt etwas möglich sein wird. Die letzten COVID-19 Entwicklungen und Massnahmen sprechen aber eine andere Sprache. Unsere ursprüngliche Idee bis zur Mongolei zu fahren (Plan A), haben wir bereits aufgegeben. Zu unsicher ist die medizinische Lage in Zentralasien. Unser Fahrzeug via Container nach Australien zu verschiffen und dort 6 Monate Reisen (Plan B) ist auf der Kippe. Wir möchten u.A. die WA-Wüsten durchqueren (z.B. Canning-Stock-Track). Die beste Reisezeit dafür wäre zwischen Mai-September. Ursprünglich wollten wir Hannibal nächstem Januar nach Perth verschiffen damit er pünktlich Anfang-Mitte April in Down Under angekommen wäre. Leider ist momentan nicht klar, ob und wann die australischen Grenzen für Ausländer aufgehen werden. Dazu kommt noch, dass auch unklar ist ob und wann die inneren Grenzen zwischen den Staaten aufgehen werden. Wir kennen von jemandem, der sein Fahrzeug Anfang 2020 nach Australien schicke und es 2 Monate später zurückholen musste weil die Grenzen zu waren. Ausser Spesen nichts gewesen!

Wir haben auch an einem Plan C gearbeitet: eine Marokkoreise. Auch diesbezüglich ist noch alles in der Schwebe. Diese Unsicherheit geht uns langsam aber sicher auf den Geist.

Warten wir ab! 

Schreibe einen Kommentar